Einfach Interkulturell: Veranstaltung verschoben auf September am 26.05.2021

online
(Google Maps)
19:00
Anmeldeschluss: 25.05.2021
Abmeldeschluss: 25.05.2021

 

Bitte beachtet: die Veranstaltung wird auf September verlegt

 

Many countries in Africa have a colonial past that continues to reverberate today. Mirabell Mayack, Sub Sahara expert, and at home in Africa and Europe, gives us an insight into the political and economic situation as well as the cultural and culinary diversity.

In our event, she will report on European influences and their effect on the image of German business people.

In addition, Ms. Mayack will give us concrete tips for initiating business, starting with the greeting at the first meeting, through small talk to closing the deal.

As a foretaste, here is a summary of the main topics:

  • Why should a German company invest in Francophone Africa?
  • What do you have to consider when entering the market?
  • How do you find reliable local partners?
  • How strongly does the colonial history still determine the countries today?
  • What kind of attitude and image should a German company expect when initiating business?

What are the most common culturally induced blunders?


Afterwards, as always, there will be the opportunity for an open Q&A session.

The event will be held in English.

_________________________________________________________________________________

 

Viele Länder Afrikas haben eine Kolonialvergangenheit, die bis heute nachwirkt. Mirabell Mayack, Sub Sahara Expertin, und in Afrika und Europa zu Hause, gibt uns einen Einblick in die politische und wirtschaftliche Lage sowie die kulturelle und kulinarische Vielfalt.

Sie berichtet in unserer Veranstaltung über europäische Einflüsse und ihre Wirkung auf das Image deutscher Geschäftsleute.

Zudem gibt uns Frau Mayack konkrete Tipps für die Geschäftsanbahnung, angefangen von der Begrüßung bei der ersten Begegnung, über Small Talk bis zum Geschäftsabschluss.

Als Vorgeschmack erhaltet ihr hier die TOP-Themen in der Zusammenfassung:

  • Warum sollte eine deutsche Firma im frankophonen Afrika investieren?
  • Was muss man beim Markteintritt beachten?
  • Wie findet man zuverlässige Partner vor Ort?
  • Wie stark bestimmt die Kolonialhistorie die Länder heute noch?
  • Mit welcher Haltung und mit welchem Image muss ein deutsches Unternehmen ggf. bei einer Geschäftsanbahnung rechnen?
  • Was sind die häufigsten kulturell bedingten Fettnäpfchen?

 

Im Anschluss gibt es natürlich wie immer die Möglichkeit für eine offene Fragerunde.

Die Veranstaltung findet in englicher Sprache statt.

 

 

Kontakt:

©2007-2022
www.VereinOnline.org